Big Burgester werden

BIG BURGESTER

Homemade in Leipzig, das ist das Erfolgsrezept von Rocco Fischer. Der Groß-Gastronom und gelernte Koch ist aus der Leipziger Gastronomieszene schon längst nicht mehr wegzudenken. Mit dem fast casual – Franchisekonzept von Big Burgester realisierte Rocco Fischer einen lang gehegten Wunschtraum: Spannende, neue Burger-Rezepte entwickeln, immer frisch, immer selbstgemacht und mit regionalen Produkten erstellt, verbunden mit einem außergewöhnlichen Gastro-Konzept, das über die Stadtgrenzen hinaus multiplizierbar und erfolgreich sein würde.
Für den Startschuß in Leipzig ließ er sich etwas ganz Besonderes einfallen. Es wurde das älteste denkmalgeschütze Toilettenhäuschens Leipzigs in der Südvorstadt erworben, das just zu jener Zeit zur Versteigerung anstand. Die erste großartige Location für Big Burgester war gefunden, eröffnet am Tag der Einheit 2010.
„Big Burgester“ ist von Stadtmagazinen und Online-Portalen mehrfach zum besten Burger-Grill der Stadt gekürt worden.

BESTE AUSSICHTEN FÜR „FAST CASUAL“

Der Markt für Burgerläden floriert. „Big Burgester“ hat die besten Voraussetzungen, sich unter den Marktführern zu etablieren. Ein großer Wettbewerbsvorteil ist beispielsweise unsere eigene Burger-Produktion. Mehr gute Gründe für eine Investition in unser Konzept erfahren Sie in unserer Broschüre (Download siehe unten).
 Mit „Big Burgester“ ist der meisterliche Erfolg garantiert!

UNSERE SPEZIALITÄT: HOMEMADE

Homemade – das bedeutet bei „Big Burgester“ nicht nur, dass die Gerichte vor den Augen des Gastes zubereitet werden, sondern dass sämtliche Rezepte selbst – und über lange Erprobungsphasen – entwickelt und weiterentwickelt werden. Jede Zutat ist handgemacht, vom Patty bis zu den Saucen. 90% der Produkte werden täglich frisch geliefert; Beilagen und Burger mit leckerem Salat und Gemüse aus der Region garniert. Die hauseigene Patty-Manufaktur garantiert eine hohe Fleischqualität. Alle Pattys und viele Saucen und Zutaten werden dort hergestellt. Ob Rohmasse für die veganen und vegetarischen Burger, ob Falafel oder Quinoa-Bratlinge mit Avocado Creme, Chia-Samen und Cranberries, ob Tomaten-Relish, Nuggets aus der gewachsenen Hähnchenbrust, Salate, ob Klassiker wie der Big Südplatz oder Big Walnut Burger – Homemade wird tagtäglich bei jedem Gericht mit Kreativität, Frische und Qualität gelebt. Sogar die Limonaden bestechen mit hausgemachtem Rezept.
Übrigens, wer es noch individueller mag – Burgermeister kombiniert die Zutaten auch einmal anders, wenn der Gast bestimmte Geschmacksvorlieben hat.

HÄUFIG GESTELLTE FRAGEN (FAQs)

Wenn wir Ihr Interesse geweckt haben, dann downloaden Sie unsere Informations Broschüre und füllen das Franchise Bewerbungsbogen aus.

Neben dem erforderlichen Kapital bringen Sie Erfahrung in der Gastronomie und betriebswirtschaftliche Kenntnis mit, insbesondere im Kostenmanagement und in der Personalführung.  Sie kennzeichnet Unternehmergeist, Eigeninitiative und Engagement, Risikobereitschaft und Durchhaltevermögen und vor allem eine absolute Kundenorientierung.
Sie sind bereit, sich gemeinsam mit Ihrem Team ganz dem Ziel zu verschreiben, den Erfolgskurs von „Big Burgester“ weiter voranzutreiben und die Einwohner Ihrer Stadt mit  unserem Handmade-Erfolgsrezept zu begeistern.

Sie können einen „Big Burgester“  überall in Deutschland sowie in Österreich und der Schweiz eröffnen.

Ja, das ist als Einzelperson möglich ebenso wie gemeinsam mit Partnern, sofern geklärt ist, wer der operative Geschäftsführer sein wird.

Die Eintrittsgebühr beträgt € 25.000. Sie ist bei Vertragsabschluss zu entrichten. Weiterhin sind zw. 25 – 30% Eigenkapitalanteil der Gesamtinvestitionssumme erforderlich.

Die Laufzeit beträgt 10 Jahre und beinhaltet eine Option auf  eine Verlängerung von 2 x 5 Jahren.

Für das Nutzungsrecht der Marke „Big Burgester“ und die laufende Unterstützung werden monatlich 5 % des Nettoumsatzes fällig.

Für nationale Werbung zahlt jeder Franchise-Partner 1,5 % des monatlichen Netto-Umsatzes eines „Big Burgester“-Standortes.

Die Gesamtinvestitionssumme des Franchise-Partners pro Standort ist abhängig von Größe und Investitionsmodell und beginnt bei € 120.000.

Das Training findet in einem der „Big Burgester“-Restaurants statt und dauert vier Wochen. Es muss vor der Eröffnung absolviert sein. Nach der Eröffnung profitiert jeder Franchise-Nehmer von einer individuellen Betreuung in der Einführungsphase sowie dauerhaft von unserer zentralen Logistik und günstigen Lieferantenkonditionen. Unserer Marketing & PR – Abteilung bietet jederzeit professionelle Unterstützung für einen erfolgreichen Verkauf.

Von der Vertragsunterzeichnung bis zur Eröffnung eines Franchise-Objekts „Big Burgester“ vergeht ca. ein halbes Jahr.  In dieser Zeit unterstützen wir unsere neuen Franchise-Partner tatkräftig bei der Standortauswahl, bei Mieterverhandlungen und Bankgesprächen und mit einem persönlichen Training.

NOCH FRAGEN? SCHREIB UNS.